Frauenchor Stommeln 1997 e.V.

Kontakt | Impressum
Rückblick Chronik Presse Repertoire Wusstest du ... ?

Wusstest du schon, ... ?

... dass der Frauenchor Stommeln am 19. März 2011 im Kirchtal in Stommeln einen Baum gepflanzt hat?

Im Rahmen des 1050-jährigen Bestehen von Stommeln im Jahr 2012 übernahm der Frauenchor Stommeln die Patenschaft über einen Baum, der im Kirchtal in Stommeln gepflanzt wurde. Auf einer Schautafel kann jeder sehen, für welchen Baum der Frauenchor Stommeln die Paternschaft übernommen hat. Die offizielle Eröffnung des Baumlehrpfades im Kirchtal in Stommeln findet statt im Jahr 2012. Foto...


... dass unser Chorleiter Johannes Klütsch eine Messe für Frauenchor selbst komponiert hat und sich mit der Uraufführung am 22. November 2009 einen kleinen Lebenstraum erfüllt hat?

Schon Jahre zuvor hatte Johannes Klütsch die Idee einer Messe für Frauenchor, die er selbst komponieren wollte. Dieses Vorhaben verschob er aber wegen diverser Gründe immer wieder. Im Jahr 2008 war er nun endlich an dem Punkt, wo er seine Pläne in die Tat umsetzen wollte. Er begann, seine im Laufe der Jahre angefangene Komposition zu vollenden und hatte im Frauenchor Stommeln einen Chor gefunden, der das Potenzial hatte, die recht anspruchsvolle Komposition dem Publikum vorzustellen. Gemeinsam mit einem Symphonieorchester kam es zur Aufführung und das Publikum war begeistert. Möglicherweise wird es irgendwann zu einer Wiederholung der Aufführung kommen. mehr...


... dass der Frauenchor Stommeln 1997 e.V. am 16. Mai 2009 gemeinsam mit der Eintracht-Allegro Frechen-Bachem e.V. bei der Eröffnung des 12. "LVR-Tag der Begegnung" im Archäologischen Park in Xanten exklusiv den musikalischen Teil gestalten durfte?

Mit dieser "zentralen Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung" wirbt der LVR "für mehr Akzeptanz und ein normales Miteinander zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen". Um diesem Motto gerecht zu werden, präsentierten wir das Lied "Unsere Stammbaum" von der kölschen Gruppe "De Bläck Fööss". Ebenso beteiligten wir uns am "Offenen Singen" der Chöre im Amphitheater, wo etwa 1.000 Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit dem Publikum singen. Im Anschluss konnten wir auf einer der beiden Chorbühnen dem Publikum durch einen weiteren musikalischen Auftritt Freude bereiten.


... dass wir in Zusammenarbeit mit anderen Chören unserem Chorleiter Johannes Klütsch am 9. November 2007 eine großartige Geburtstagsfeier im Dr.-Hans-Köster-Saal organisiert und zum Geburtstag geschenkt haben?

Johannes größter Wunsch zu seinem 50. Geburtstag war eine Geburtstagsfeier mit all seinen Chören und Musikgruppen, die er noch leitet oder jemals geleitet hatte. Dieser Wunsch wurde ihm erfüllt und es kamen viele. Jeder Verein präsentierte auf der Bühne eine kleine überraschung in musikalischer Form und es war ein schönes, buntes Programm zu Ehren von Johannes Klütsch, das nicht enden wollte. Der ursprünglich geplante zeitliche Rahmen wurde deutlich nach hinten ausgeweitet. Unser Chorleiter war sichtlich erfreut und berührt, und somit war die Feier gelungen. Die hauptsächliche Organisation und Vorbereitungen der Veranstaltung aller Art übernahm der Frauenchor Stommeln.


... dass der Frauenchor Stommeln 1997 e.V. am 15. Juni 2007 im Deutschen Bundestag in Berlin singen durfte?

Im Rahmen unserer Konzertreise nach Berlin besichtigten wir auch den Deutschen Bundestag. Dem Leiter der Besuchergruppen im Bundestag war zu Ohren gekommen, dass wir ein Chor sind und forderte uns nach seinem Vortrag spontan auf, vor den anwensenden Besuchern ein kurzes Lied anzustimmen, um die gute Akustik des Raumes klangvoll zu demonstrieren. Abgeordnete waren leider keine anwesend.


... dass sich der Frauenchor Stommeln 1997 e.V. schon mehrfach durch Spenden im sozialen Bereich engagiert hat?

Ein Teil unserer Konzerteinnahmen ging in den vergangenen Jahren an die "Flutopferhilfe Striegistal" initiiert von der Katholischen Kirchengemeinde Stommeln, sowie an "FREIO e. V. Rhein-Erft-Kreis" (der Verein betreut sexualisierte Mädchen und Jungen), an eine in Not geratene Familie und an den Fond "Mittagstisch für bedürftige Schulkinder" der Stadt Pulheim.


... dass Singen gesundheitsfördernd ist?

Singen macht nicht nur viel Spaß, sondern ist gesund für Körper, Geist und Seele. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen fördert Gesang die allgemeine Leistungsfähigkeit des Körpers, seine Abwehrkräfte und nicht zuletzt das Selbstbewusstsein. Singende Menschen sind ausgeglichener, belastbarer, zufriedener, haben ein größeres Selbstvertrauen und häufig gute Laune.


... dass unser Chorleiter Johannes Klütsch begeisterter Motorradfahrer und Hobbytaucher ist?

In seiner teilweise knapp bemessenen Freizeit setzt er sich gerne auf sein Motorrad und macht eine Tour durch die nahe gelegene Eifel oder ins Bergische Land. Ein weiteres Hobby ist das Sporttauchen, das ihm jedes Jahr den Urlaub versüßt. mehr...


... dass momentan nur etwa 23 Prozent unserer aktiven Sängerinnen in Stommeln leben?

Es sind zurzeit 12 Sängerinnen (Stand 1/2011). Unsere Wurzeln liegen zwar in Stommeln, aber auch Sängerinnen aus den umliegenden Ortschaften kommen gerne zu uns. Die Stommelner Frauen haben es in der Hand, diesen Zustand zu ändern. mehr...


... dass die Internetseiten des Frauenchor Stommeln 1997 e.V. seit dem Frühjahr 2004 im Netz sind?

Die aktuelle, überarbeitete Version ist online seit 15. Januar 2009.


... dass diese Seite von guten Einfällen lebt und beliebig erweiterbar ist?

Wenn auch du eine gute Idee hast, sende diese bitte an den Webmaster! Mail...


nach oben...